Einstreu- & Futterpellets
regionale Lieferung & Beratung
 

So nutzen Sie unsere equiPells optimal

 

Das erste Einstreuen nach dem Misten

  • 10 kg equiPells pro m² Boxenfläche = 6 Säcke je 20 kg für eine normale Box (3 x 4m)
  • Gleichmäßige Verteilung auf dem grob gereinigten Stallboden
  • 40-50 cm können zu den Wänden frei gelassen werden
  • Befeuchtung der equiPells  mit einer Gießkanne mit Zote
  • 5 Liter Wasser je m²  Pelletfläche
  • Die equiPells  nehmen in kürzester Zeit die Flüssigkeit auf und vervielfachen das Volumen
  • Nach ca. 30 Minuten haben die equiPells  das Wasser
  • komplett aufgesaugt
  • Die Verteilung der Einstreu übernimmt Ihr Pferd
Erstausstattung


Die Box ist bezugsfertig!


Hinweis für Pferdehalter, die zum ersten Mal equiPell verwenden

  • Nicht mit Wasser sparen! Achten Sie nach dem Einstreuen auf eine sorgfältige und gleichmäßige Benässung der equiPells 
  • Zur Unterstützung der equiPell-Auflösung, die Ränder etwas antreten
  • Einstreuen der equiPells nach der Fütterung mit ausreichend Rauhfutter
  • Dem Pferd freien Zugang zu Wasser ermöglichen


Das tägliche Einstreumanagement

  • Tägliche Entnahme der Pferdeäpfel – Beginn an Tag 1 nach Ersteinstreu
  • Regelmäßig frische equiPell nachgeben (20-25 kg je Box und Woche) à 2 Eimer (á 20 Liter) – Beginn an Tag 10 nach Ersteinstreu
  • Nachstreuen am besten nach der Fütterung
  • Frische equiPells leicht unterarbeiten

  • Beschleunigung der Feuchtigkeitsaufnahme
  • Trockene und gut durchlüftete Matratze


Maßeinheiten - equiPell, Einstreu

  • 1 Liter EquiPell  = 0,6 kg
  • 1 Eimer (20 Liter) = 12 kg equiPell
  • Ersteinstreu 12 m² Pferdebox = 10 Eimer (à 20 Liter) equiPells
  • Ersteinstreu 12 m² Pferdebox = 6 Gießkannen (à 10 Liter)
  • Wocheneinstreu 1
  • 2 m² Pferdebox = 2 Eimer (à 20 Liter)
Ihr Pferd zieht ein



Pellets trocken lagern! Extremer Verzehr von unaufgelösten Strohpellets kann zum Ausdehnen des Tiermagens führen und Beschwerden hervorrufen.

 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram